Vergütungsbenchmark Energie + Wasser + Entsorgung – Gehaltsvergleich der Wasser- , Energie- und Entsorgungswirtschaft

Wie werden Angestellte in den Branchen Energie-, Wasser- und Entsorgungswirtschaft vergütet?

Der Vergütungsbenchmark Energie + Wasser + Entsorgung bietet einen umfassenden Überblick zum Gehalt von branchenspezifischen Führungs- und Fachfunktionen.

Die Branche bewegt zudem gerade das Thema “All Agile Future?“. Von daher werden neben dem Vergütungsbenchmark in einer exklusiven Sonderbefragung Aspekte zum Thema „Agilität“ in der sich immer stärker verändernden Energie-, Wasser- und Entsorgungswirtschaft beleuchtet, wie z.B.:

Glauben die Unternehmen der Branche, dass der Einsatz bzw. die Umsetzung agiler Methoden ihr Geschäft verbessern wird? Welche agilen Methoden werden in welcher Form genutzt? Wie bereiten sich die Unternehmen auf die Veränderungen der Branche in dieser Hinsicht vor?

Ihre Vorteile:

Neben einer individuellen Ergebnisaufbereitung des Benchmarks, stellen wir Ihnen einen exklusiven Onlinezugang über das Kienbaum Compensation Portal zur Verfügung. Diese Vergütungsdatenbank bietet Ihnen die Möglichkeit, rund um die Uhr maßgeschneiderte Auswertungen zu generieren und individuelle Ergebnisberichte zu erstellen.

Für die Nutzung des Vergütungsbenchmarks Energie + Wasser + Entsorgung ist eine Bereitstellung Ihrer eigenen Gehaltsdaten notwendig.

Anmeldung zur Teilnahme bis zum 31. Juli 2020 mit dem folgenden Anmeldebogen.

Je nach Anzahl der Beschäftigten Ihres Unternehmens berechnen wir folgende Preise:

    • Bis 50 Beschäftigte:           675,- € (+ MWSt.)
    • 51 bis 300 Beschäftigte:     1.350,- € (+MWSt.)
    • Mehr als 300 Beschäftigte:  2.700,- € (+MWSt.)

Druck des Ergebnisberichts auf Nachfrage: zzgl. 150,- € (+ MwSt.).

Vergütungsbenchmark Energie + Wasser + Entsorgung und „All Agile Future?“ für Unternehmen der Branche?

Willkommen zur Befragung 2020 mit dem speziellen Blickpunkt auf Fragen der Agilität

Rasante Veränderungen durch die weitere Intensivierung des Wettbewerbs, Digitalisierungsbestrebungen, neue Geschäftsmodelle und sich wandelnde Verbrauchererwartungen machen es für Unternehmen der Branche wichtiger denn je, schnell zu reagieren sowie sich an das verändernde und komplexere Umfeld anpassen zu können. In diesem Kontext ist die Bedeutung von Agilität in Unternehmen, das heißt der Fähigkeit, sich flexibel, proaktiv, antizipativ und initiativ der Zukunft stellen zu können, in den letzten Jahren enorm gewachsen.

Erste Studien zeigen: Je agiler Unternehmen sind, desto größer sind auch ihre Erfolge, unabhängig davon, ob Agilität dabei an Strukturen wie flachen Hierarchien, Teamarbeit, offener Kommunikation, Mitbestimmung oder dem Einsatz agiler Methoden (SCRUM, Kanban, Design Thinking etc.) gemessen wird. Auch die interne und externe agile Ausrichtung eines Unternehmens im Hinblick auf Experimentierfreude, Transparenz, Veränderungsfähigkeit, Kundenzentrierung und Risikobereitschaft spielen hier eine Rolle.

Insofern sind in der sich immer stärker verändernden Energie-, Wasser- und Entsorgungswirtschaft unter anderem folgende Fragestellungen höchst relevant: Glauben die Unternehmen der Branche, dass der Einsatz bzw. die Umsetzung agiler Arbeits- und Organisationsformen ihr Geschäft verbessern wird? Welche agilen Arbeits- und Organisationsformen werden in welcher Form genutzt? Wie bereiten sich die Unternehmen auf die Veränderungen der Branche in dieser Hinsicht vor?

Diese und weitere Fragen werden im Rahmen der diesjährigen Befragung mit beleuchtet.

Darüber hinaus beleuchten wir wieder die aktuellen Vergütungen vieler Führungs- und Fachfunktionen der Branche.

Vergütungsbenchmark Energie Wasser Entsorgung 2020Wir laden Sie herzlich zur Teilnahme am diesjährigen „Vergütungsbenchmark Energie + Wasser + Entsorgung“ ein.

Seit vielen Jahren erhebt Kienbaum in einem erprobten Verfahren in Kooperation mit dem Verband kommunaler Unternehmen e. V. (VKU) Vergütungsdaten von Führungs- und Fachkräften sowie Daten aus ausgewählten HR-Themen aus den Bereichen der Energie-, Wasser- und Entsorgungswirtschaft.

Seit dieser Zeit hat sich der Benchmark – mit über 400 Unternehmen seit erstmaliger Auflegung – zu einem wertvollen und repräsentativen Gradmesser für Vergütungsfragen innerhalb der Branche entwickelt.

Als Teilnehmer erhalten Sie EXKLUSIV einen individualisierten Ergebnisbericht mit umfassend aufbereiteten Marktdaten – einschließlich der Gegenüberstellung der eigenen Daten mit den anonymisierten Teilnehmerdaten von Unternehmen vergleichbarer Größe. Darüber hinaus erhalten sie einen persönlichen Zugang zur Online-Abfrage in unserer TÜV-zertifizierten Plattform „Compensation Portal“. Auf diesem Weg stehen die aufbereiteten Benchmarkdaten rund um die Uhr zur individuellen Auswertung zur Verfügung. Mit Hilfe des Club Survey Tools lassen sich persönliche Ergebnisberichte nach für Sie relevanten Auswahlkriterien erstellen.

Informieren Sie sich über den Club-Benchmark.

Melden Sie sich bitte per E-Mail (gabriele.brenner@kienbaum.de) oder mit Hilfe des downloadbaren Anmeldebogens an.

Bitte senden Sie uns die Anmeldung möglichst bis zum 31. Juli 2020 und die ausgefüllten Unterlagen bis zum 21. August 2020 zurück. Den Fragebogen übermitteln wir Ihnen nach Anmeldung per Email.

Sie möchten sich zu unserem Club-Benchmark oder weiteren Vergütungsthemen beraten lassen und informieren?Nehmen Sie Kontakt zu unserem Vergütungsexperten

Unsere Berater: Spezialist für Unternehmen der Energiebranche - Arne Sievert

Arne Sievert (Fon +49 221 80172-513) auf.

Ab 675,00 

Lieferzeit: nicht angegeben

Auswahl zurücksetzen

Das könnte Ihnen auch gefallen …