Seminar Vergütung Geschäftsführer & Vorstände in öffentlichen Unternehmen

 

 

Geschäftsführer und Vorstände öffentlicher Unternehmen richtig vergüten!

 

Seminar zur Vergütungs- und Vertragsgestaltung für Geschäftsleiter in öffentlichen Unternehmen

 

Warum dieses Seminar für Sie wichtig sein könnte

 

  • Bestehen Unsicherheiten bezüglich der Vergütungs- und Vertragsgestaltung von Geschäftsleitern öffentlicher Unternehmen angesichts der zunehmenden öffentlichen Diskussion? Das Seminar bietet Ihnen eine breite Informationsgrundlage für eine sachgerechte Gestaltung.
  •  

  • Sie wollen eine ausgewogene Tantiemeregelung für die Geschäftsleitung ausgestalten, die nicht im Nachhinein zu Diskussionen führt? Praxisbeispiele beleuchten mögliche Problemfelder und Lösungsmöglichkeiten.
  •  

  • Sie haben spezielle Fragen zu einzelnen Aspekten der Vergütungs- und Vertragsgestaltung? Wir erfassen zu Seminarbeginn Ihre Fragen und geben der Beantwortung genügend Raum.

 

Zielgruppe

 

  • Mitglieder von Aufsichts- oder Verwaltungsräten
  • Leiter/Führungskräfte des Bereichs Personal
  • Mitarbeiter von Gebietskörperschaften/Trägern (Beteiligungsreferate, Kämmerei u. a.)

 

Dies lernen Sie in diesem Seminar

 

  • Welche Faktoren sind bei der Festsetzung einer „angemessenen“ Vergütung zu berücksichtigen?
  •  

  • Welche Komponenten enthält eine zeitgemäße Geschäftsleitervergütung?
  •  

  • Welche Fußangeln sind bei einer rechtssicheren Vertragsgestaltung zu vermeiden?
  •  

  • Welche Fußangeln sind bei einer rechtssicheren Vertragsgestaltung zu vermeiden?
  •  

  • Wie lässt sich variable Vergütung auf die besondere Situation öffentlicher Unternehmen zuschneiden und belastbar gestalten?
  •  

Ein Zusammenfassung aller wichtigen Informationen zu unserem Seminar finden Sie in unserer Broschüre > hier

 

Programmpunkte

 

Geschäftsleiter-Vergütung im Spannungsfeld zwischen Politik, Regulatorik und Anreizwirkung
  • Die aktuelle Diskussion um Manager-Bezüge
  • Rechtliche Rahmenbedingungen (AktG, VorstAG, DCGK, PCGKs u. a.)
  • Besondere Anforderungen an die Vergütung von Geschäftsleitern
  •  

Höhe und Zusammensetzung der Vergütung
  • Einflussfaktoren auf die Höhe der Gesamtvergütung (Ergebnisse Kienbaum-Benchmark)
  • Notwendige Differenzierung innerhalb des Gremiums: Ressort/Verantwortungsbereich, Unterschiede Vorsitzer/Sprecher – ordentliches Mitglied – „stellvertretendes Mitglied“
  • Fixe und variable Gehaltsbestandteile
  • Wesentliche Zusatzleistungen
  •  

Marktgerechtigkeit der Vergütung
  • Warum ist „der Markt“ wichtig?
  • Sicherung der Datenqualität“
  • Durchführung von Marktvergleichen: Vorgehensweise und „Fußangeln“
  • Vorsicht vor „Äpfeln und Birnen“: Festsetzung der richtigen Peergroup
  •  

Rolle und Verantwortung des Aufsichtsrates bei Festsetzung der Vergütung
  • Verantwortlichkeit und Abläufe
  • Notwendige Differenzierung innerhalb des Gremiums: Ressort/Verantwortungsbereich, Unterschiede Vorsitzer/Sprecher – ordentliches Mitglied – „stellvertretendes Mitglied“
  • Typische Diskussions- und Problemfelder und Lösungsansätze
  • Veröffentlichung der Vergütung der Geschäftsleiter
  •  

Anpassung der Bezüge während der Vertragslaufzeit
  • Ablauf und Verantwortlichkeit
  • Bezugsgrößen: Automatismus oder leistungsabhängige Festlegung?
  •  

 

 

Variable Vergütung
  • Grundmodelle: Gewinntantiemen, Ermessenstantieme, Zielerreichungsbonus
  • Nachhaltigkeit der Anreize: Jahres- vs. Mehrjahresbezogene Komponenten
  • Zielvereinbarungen mit den Geschäftsleitern: Inhalte, Prozesse, Verantwortlichkeiten, Termine
  •  

Geschäftsführer- und Vorstandsverträge rechtssicher und ausgewogen formulieren!
  • Überblick: Was gehört in einen zeitgemäßen Anstellungsvertrag für Geschäftsleiter? (mit Checkliste und Musterformulierungen)
  • Gestaltungsspielräume bei Geschäftsführer- und Vorstandsverträgen (Berücksichtigung der Interessen von Unternehmen und Geschäftsleitern)
  • Fallstricke bei der Verhandlung von Vergütungsbestandteilen (Freiwilligkeits- und Widerrufsvorbehalte, Zielvorgabe/Zielvereinbarung u. a.)
  • Aktuelle Entwicklungen in Rechtsprechung und Praxis: Arbeitnehmereigenschaft von Geschäftsleitern, Sozialversicherungspflicht u.a.
  •  

Geld ist nicht alles: Zusatzleistungen und sonstige Vertragsbestandteile
  • Alters-, Hinterbliebenen- und Invaliditätsversorgung
  • Grundmodelle: Endgehaltsabhängige Zusagen vs. Beitragsorientierte Modelle
  • Durchführung der Altersversorgung
  • Dienstwagen, Gehaltsfortzahlung bei Krankheit und Tod,Versicherungsleistungen
  • Abfindungsregelungen/Übergangsgelder, Vertragslaufzeiten
  •  

Tagungsbeitrag:
Der Teilnahmebeitrag beträgt 600 Euro zzgl. 19 % MwSt. Bei zwei Vertretern desselben Unternehmens beträgt der Beitrag 500 Euro pro Person zzgl. 19 % MwSt. Hierin sind die Tagungsgetränke, ein Mittagessen und die Tagungsunterlagen enthalten. Nach Eingang Ihrer Anmeldung senden wir Ihnen unverzüglich die Anmeldebestätigung/Rechnung zu.

 

Stornierung:
Bei Absage durch den Veranstalter aus organisatorischen oder sonstigen Gründen wird der Beitrag voll erstattet. Stornierungen seitens des Teilnehmers müssen schriftlich per Post, Fax oder E-Mail eingehen. Bis zwei Wochen vor der Veranstaltung wird der volle Beitrag erstattet. Danach wird der volle Tagungsbeitrag fällig. Eine Vertretung des angemeldeten Teilnehmers ist jederzeit möglich.

 

 

 

There are no products matching the selection

This is a custom CMS block displayed if category is empty.
You can replace it with any custom content.