Neu

Vorstände & Geschäftsführer in öffentlichen Unternehmen 2020

Die Höhe von Managerbezügen wird seit Jahren breit und kontrovers diskutiert. Dies gilt auch für die Bezüge von Vorständen und Geschäftsführern in öffentlichen Beteiligungsunternehmen. In diesem Kontext bewegen sich Bund, Länder und Kommunen in ihrer Funktion als Anteilseigner in einem zunehmenden Spannungsfeld:

Die Vergütung von Geschäftsleitern öffentlicher Unternehmen steht in einem Spannungsverhältnis:


  • Zum einen bedarf es einer Vergütung, die es ermöglicht, qualifizierte Manager für die Geschäftsleitung des Unternehmens zu gewinnen und daneben die Motivation für die damit verbundenen hohen Leistungsanforderungen zu schaffen.

  • Zum anderen soll eine solche Vergütung das Unternehmen nicht unverhältnismäßig stark belasten bzw. die finanziellen Interessen der öffentlichen Anteilseigner nicht über Gebühr beeinträchtigen.



Die Gesellschafter bzw. die Aufsichtsräte des Unternehmens müssen diesen Spagat bei der Festsetzung der Managervergütung bewältigen und dabei auch die steigenden Anforderungen an die Transparenz der Vergütung berücksichtigen.

Diese Studie hilft, einen umfassenden Marktüberblick zu gewinnen und ermöglicht individuelle Ableitungen für Ihre Unternehmenszwecke.
Artikelnummer: MC62-141

Verfügbarkeit: sofort lieferbar

650,00 €
Zzgl. MwSt., zzgl. Versandkosten

* Pflichtfelder

Artikelbeschreibung

Details

Untersuchungsgegenstand:

Vergütungsdaten von Vorständen und Geschäftsführern in:

  • öffentlichen Unternehmen (Beteiligungsunternehmen der öffentlichen Hand, Anstalten und Körperschaften des öffentlichen Rechts, Eigenbetriebe etc.)
  • öffentlich-rechtlichen Banken (insbesondere Sparkassen)
  • Versicherungen
  • gesetzlichen Krankenkassen
  • kassenärztlichen Vereinigungen

zusätzlich:
Ergebnisse einer Kienbaum Erhebung zu den Herausforderungen der Organtätigkeit in öffentlichen Unternehmen

Datengrundlage:

  • Beteiligungsberichte der Jahre 2017/ 18 aus ca. 1000 Gebietskörperschaften
  • aktuelle Geschäftsberichte

Betrachtete Einflussgrößen:

  • Unternehmensgröße
  • Branche
  • Rechtsform
  • Sitz des Unternehmens
  • Hierarchischer Rang
  • Größe des Gremiums

Untersuchte Branchen:

  • Energie- und Wasserversorgung
  • Abfallwirtschaft/ Entsorgung/ Abwasser
  • öffentlicher Personennahverkehr
  • Verkehr/ Logistik
  • Wohnungswirtschaft/ Immobilien
  • Messen/Veranstaltungshallen
  • Bäder/Freizeiteinrichtungen
  • Krankenhäuser/Gesundheitswirtschaft
  • Sozialwirtschaft
  • Bildung/Museen/Theater/Kultur
  • Wissenschaft und Forschung
  • Wirtschaftsförderung/Stadtmarketing
  • Krankenkassen
  • Kassenärztliche Vereinigungen
  • Banken/Sparkassen
  • Versicherungen
  • Medien/IT/Telekommunikation
  • Holdings/Beteiligungsgesellschaften
  • Sonstige

Wichtige Punkte des Inhaltsverzeichnisses:

  • Zusammensetzung des Untersuchungskreises
  • Rechtliche Grundlagen
  • Vorstands- und Geschäftsführerbezüge:
    1. Höhe und Einflussfaktoren
    2. Unternehmensgröße
    3. Branche
    4. Rechtsform
    5. Sitz des Unternehmens
    6. Hierarchischer Rang
    7. Größe des Gremiums
    8. Ressort und Doppelmandate
    9. Seniorität
    10. Vorstands- und Geschäftsführerbezüge im Vergleich zu Privatunternehmen
  • Entwicklung der Bezüge/Höhe und Dynamisierung der  Grundgehälter
  • Struktur der Bezüge:
    1. Gesamtvergütungsansatz
    2. Kurzfristige variable Vergütung
    3. Long Term Incentives
  • Betriebliche Zusatzleistungen und vertragliche Regelungen:
    1. Betriebliche Altersversorgung
    2. DienstwagenGehaltsfortzahlung bei Krankheit und Tod
    3. Urlaub
    4. Versicherungsleistungen
    5. Weitere Zusatzleistungen
    6. Abfindungen
    7. Bezüge aus Mandaten
    8. Sozialversicherungsbeiträge
  • Auflistung der Vorstands-/Geschäftsführerbezüge pro Unternehmen und Branche

Zusatzinformation

Zusatzinformation

Nutzungsrecht Einfaches Nutzungsrecht